Mittwoch, 18. Dezember 2013

Der langsame Abschied von 2013

Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Ruhig ist es im Hause Rabengut geworden. Der Mann und ich liegen in den letzten Weihnachtsvorbereitungen und haben eine kleine Renovierung hinter uns gebracht. Fast täglich klingelt hier jetzt der eine oder andere Paketbote, der Stapel der fertig gepackten Weihnachtsgeschenke wächst. Ebenso die Zahl der gesellschaftlichen Verpflichtungen. Wer kennt das nicht? Vor Weihnachten will jeder noch einmal – sei es ein Essen oder der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, ein schneller Kaffee vor dem Bummel auf der Suche nach Geschenken oder oder oder ...

Der Countdown auf dem Christmas Channel (eine App, die nonstop Weihnachtsmusik spielt – da schlägt mein Herz höher) verriet mir heute Morgen, dass es tatsächlich nur noch 6 Tage bis zum Weihnachtsfest sind. Grund genug, das Jahr kurz Revue passieren zu lassen und mich langsam zu verabschieden. Ich stecke zwar noch kopfüber in der Arbeit am nächsten Roman, aber ich versuche dabei doch bewusst, die Weihnachtszeit entspannt wahrzunehmen.
Zwar werde ich noch Plätzchen backen, Urlaubspläne schmieden und Weihnachtskarten basteln, aber all das werde ich offline tun. Der Blog, Twitter und facebook werden bis ins neue Jahr verwaist bleiben.
Ich bin beschäftigt und kann eine social media-Pause gut gebrauchen. Gerade in der Zeit, die als besinnlichste des Jahres gilt, ist es doch nett, sich wieder einmal wirklich mit den Menschen zu treffen, statt nur schnell eine Nachricht auf facebook zu hinterlassen ...

Ich wünsche Euch allen ein schönes, ruhiges und entspanntes Weihnachtsfest, bzw. Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Außerdem sage ich natürlich auch "Danke" für das großartige Jahr, das ohne meine Leser sich nicht möglich gewesen wäre. Bis zum nächsten Jahr, lasst es euch gutgehen!

PS. Am Sonntag wird es noch eine letzte, schnelle Gewinnspielrunde auf facebook geben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.