Montag, 8. April 2013

"Lauras Liebhaber" Leseprobe

Am Freitag, 12. April 2013, ist es soweit und "Lauras Liebhaber" erscheint im Ullstein Taschenbuchverlag. Natürlich wird auch eine eBook-Version erhältlich sein.



Leseprobe

„Was hast du eigentlich für eine Traumwohnung?“, fragte Laura sie mit einem Zwinkern. „Ich glaube allmählich, dass ich dich mit der Miete über den Tisch ziehe. Die großen Räume, die tolle Lage, die Größe der Wohnung und die Whirlpool-Funktion, ich bin im Paradies.“ 
Laura ließ ihren Blick schweifen und bewunderte die weißen großen Fliesen und den Rahmen aus kleinen weißen, grauen und schwarzen Mosaikfliesen um den großen Spiegel, der in der Wand eingelassen war. Auf einem kleinen Sims darunter hatte Chloe ihre Kosmetik und ihr Make-up ordentlich aufgereiht. Es gab zwar einige Produkte aus Drogeriemärkten, aber der Rest sah teuer aus, und von einigen Marken hatte Laura noch nie gehört. Sie hatte die Sammlung Fläschchen, Tiegel und Tuben schon bei ihrem ersten Besuch in der Wohnung bewundert. Genau wie den Rest des Bades. 
Chloe setzte sich auf den Wannenrand, krempelte sich einen Ärmel hoch, beugte sich über die Wanne und begann, an den Armaturen zu drehen. Sie sah Laura an. „Die Vermieter sind Freunde von meinen Eltern.“ 
Das stimmte zwar nicht ganz, aber erstens war Laura sicher noch nicht bereit für die Wahrheit, und zweitens hatte der Vermieter in gewisser Weise schon etwas damit zu tun. Aber diese Antwort sollte Laura erst einmal zufriedenstellen. 
„Ah, ich Dummkopf!“, rief Chloe und lachte. „Ich habe vergessen, dass man ja erst mal den Hebel umlegen muss. Kein Wunder, dass du die Düsen nicht aufdrehen konntest.“
Sie zeigte Laura, wie der Hebel funktionierte – da diese schlecht in ihrer halb sitzenden, halb liegenden Position sehen konnte, was Chloe dort machte, richtete sie sich kurzerhand auf und rutschte näher zu Chloe heran. Diese drehte ein paar Mal an den Hebeln, erklärte die Funktion und ließ ein paar Düsen sprudeln, während sie unauffällig immer wieder Lauras zarten Körper bewunderte.
Laura war recht zierlich und hatte einen schlanken Hals, der in zarte Schlüsselbeine überging, ihr Busen war eher klein, dafür aber fest und perfekt geformt. Als sie aus dem warmen Wasser hoch in die kühlere Luft kam, wurden ihre Nippel hart, und Chloe beobachtete gebannt, wie ein Wassertropfen von der  rosafarbenen Spitze perlte. Sie konnte nicht anders, als sich vorzustellen, wie es wäre, mit Laura in der Badewanne zu sitzen und den Tropfen mit der Zunge aufzufangen, um anschließend sanft über die Spitze zu lecken, den Mund darum zu schließen und zu sehen, wie Laura auf ein sanftes Saugen reagieren würde. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.