Dienstag, 4. Dezember 2012

NaNoWriMo - Fazit

Meine größte NaNoWriMo-Erfahrung vorweg: Ich habe es geschafft, mir die Zeit zum Schreiben zu nehmen, nur nicht die Zeit zum über das Schreiben schreiben. Auch unter bloggen bekannt.

Ich war tatsächlich richtig motiviert und es gab nicht dieses "Deadline-Gefühl" dabei. Ich hatte keinen Druck im Nacken, dass ich zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig sein muss – es ging mir eher um die Herausforderung. Zu sehen, wie viel ich wirklich in der Zeit schaffe und ob es dann auch brauchbar ist, war sehr reizvoll.

So sah es nach 30 Tagen bei mir aus:



Damit bin ich vollkommen zufrieden. Mittlerweile ist der Text noch ein wenig gewachsen und ich feile fröhlich weiter daran. Das Cover ist bereits fertig und kann schon einmal den Inhalt verraten.



Bereitwillig

Mabel Sinclairs Chefin Patricia nutzt jede Gelegenheit, um ihre Mitarbeiter auszubeuten und deren Ideen zu stehlen. Als die Situation eskaliert, beschließt Mabel, dass es an der Zeit ist, Patricia zur Vernunft zu bringen.
Nach Feierabend will sie ihre Vorgesetzte zur Rede stellen und folgt ihr nach Hause. Doch Patricia fährt nicht nach Hause, sondern zum Aviditas – einem exklusiven BSDM-Club. In der Absicht, sie bloßzustellen, erschleicht Mabel sich den Zugang zu dem Etablissement.
Dort lernt sie Ben kennen, der sich gleichzeitig fasziniert und rasend vor Wut macht. Er fordert ihre Unterwerfung. Als sie jedoch gestört werden, ergreift Mabel voller Panik die Flucht – ohne ihm ihren Namen zu nennen.
Zu dumm nur, dass sie Ben schon bald wieder sieht und sich seinen Forderungen dieses Mal nicht so leicht entziehen kann. Doch er will nicht nur Sex von ihr. Zu ihrem großen Entsetzen will er eine richtige Beziehung führen...



Ich werde jetzt weiter daran arbeiten und gegen Ende der Woche gibt es auch endlich eine Leseprobe, aber zuerst muss mein erster Testleser noch einmal darüber gucken, bevor der Text auch in das Postfach der anderen Leser flattert.

"Freundschaftdienst" ist jetzt übrigens auch bei amazon erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.