Dienstag, 13. November 2012

Machtspiele

In Zusammenarbeit mit dem erotischen Sekretariat darf ich präsentieren:



Maggie erwartet ihren Meister zum Jahrestag - doch der kommt nicht alleine, sondern hat jemanden im Gepäck. Und so darf Maggie sich mit einem nicht ganz unbekannten Sklaven messen ...

Inhalt: SM, BDSM, Sklavin, Erotik, Erotik ab 18, erotische Geschichten

Leseprobe:

Oliver näherte sich ihr und Maggie ahnte Schlimmes: Er würde sich sicherlich für jeden einzelnen Hieb revanchieren. Immer weiter wich sie zurück, bis sie in der Ecke stand und leicht zitterte.
„Herr, bitte –“, flehte sie. Doch es nützte nichts. Oliver ragte wie ein Fels vor ihr auf und griff nach ihren Handgelenken. Unerbittlich zog er an einem ihrer Arme, bis sie ihn vorstreckte und er die Fesseln darum schlang. Er presste sie mit dem Gesicht gegen die Wand und drehte ihre Arme auf den Rücken. Er befestigte den zweiten Lederriemen und Maggie wimmerte auf. Ihre zarten Nippel rieben über die raue Wand. Er packte ihren Nacken und zwang sie vor sich durch den Raum, bis sie schließlich vor dem Sessel des Meisters standen. Dieser hatte sein Handy in der Hand und stellte erneut den Timer.
„So, Oliver, du hast eine halbe Stunde.“
Wilde Gedanken rasten durch Maggies Kopf, Bilder blitzten vor ihrem inneren Auge auf. „Eine halbe Stunde wofür, Meister?“, wisperte sie leise, die Kehle wie zugeschnürt.
„Wie lange sind wir jetzt zusammen, meine kleine Sklavin?“, fragte er mit fast zärtlichem Tonfall.
„5 Jahre.“ Ihre Stimme war kaum hörbar.
„Gut. Dann hat der Sklave jetzt eine halbe Stunde Zeit, dich fünfmal zum Kommen zu bringen.“


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.