Samstag, 24. November 2012

-



“Write drunk; edit sober.”

Ernest Hemingway



Mir sitzt der Schalk im Nacken und eigentlich sollte ich gar nicht hier sein. Ich habe mich kurz davongestohlen, um wenigstens ein paar Zeilen für meinen Blog zu schreiben. Die letzten 11 Tage waren für mich persönlich mehr als überwältigend, weshalb ich nicht mehr als 3.000 Wörter geschrieben habe. Ich werde also diese Woche NaNoWriMo skippen und nächste Woche ein doppeltes Update bringen. Ich kann nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht, wie lang man auf schlechte Nachrichten wartet (wenn man weiß, dass sie kommen werden) und urplötzlich alles von unglaublich guten Neuigkeiten überschattet wird.
Habt einen schönen Abend, einen tollen Sonntag und startet gut in die Vorweihnachtszeit. Ich starre derweil weiter in mein Glas – zwischenzeitlich aufgefüllt – und überlege, was ich noch überlegen sollte und verdränge, was verdrängt gehört.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.