Freitag, 29. Juni 2012

Die üblichen fünf Minuten.

So lautete meine Antwort, als der perfekte Mann mich heute vormittag fragte, was ich denken würde, wie lang wohl dieser sommerliche Schauer anhalten würde. Wie sich herausstellte, war meine Schätzung korrekt und der perfekte Mann schlug vor, diese überschaubare Zeitspanne doch klug zu nutzen.

Als er kurz darauf wieder los musste und ich noch immer gegen den Küchentisch lehnte, musste ich über die erotische Wirkung von kurzen, erfrischenden Sommerschauern nachdenken und konnte nicht anders, als mich zu fragen, ob es wohl noch andere Leute gibt, die so denken?

Ich finde kurze Schauer im Sommer haben - im Idealfall natürlich - eine befreiende Wirkung. Sie kommen unverhofft, bieten eine herrliche Abkühlung und erlauben, durch ihr Überraschungsmoment, einen Blick auf harten Nippel und definierte Muskeln unter nasser Kleidung. Bevor man sich schließlich zu zweit unter einen viel zu engen Unterschlupf rettet und überlegt, wie man nun die Zeit überbrückt - diese üblichen fünf Minuten eben...

Falls ihr allein zuhause seit und der Regen anhält, könnt ihr euch hier unterhalten lassen. Es lebe das Kopfkino!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.